Unsere Partner

Medienpartner

Aktuelle Spielberichte

Foto: Robin Nitz

Traumhafter Saisonabschluss mit Doppelsieg

 

Am 25.03.2017 bestsritt die 1. Damen des SC Ransbach-Baumbach ihre letzten beiden Spiele vor heimischer Kulisse. Erst musste das Team um Trainer Peter Wanschura gegen die favorisierten Volleyballerinnen aus Neuwied ran. Die ersten beiden Sätze gingen relativ deutlich an die Töpferstädterinnen, jedoch brach die Mannschaft dann ein wenig ein und gab die nächsten beiden Sätze an Neuwied ab. Im entscheidenden Tiebreak setze sich erst Neuwied mit 6 zu 1 ab, jedoch brachte der große Kampfgeist der SC-lerinnen sie schlussendlich zu einem 3 : 2 Sieg.

Im letzten Spiel trat man dann gegen Sinzig an. Bereits im ersten Satz war deutlich zu sehen, dass auch die wichtigen Ersatzspielerinnen ihre Leistung bringen können und Sinzig mit 3 : 0 aus der Sporthalle entließen.

 

Nachdem diese Mannschaft als Nachrücker in die Bezirksliga aufgestiegen war und dann noch die Mannschaftsaufstellung komplett neu zusammengestellt wurde, kann man nur ein positives Fazit ziehen. Die Mannschaftsleistung hat sich durch die ganze Saison hin gesteigert, der Teamgeist hat sich gefunden und das Ziel des Klassenerhalts wurde sogar noch durch den 6. Platz getopt. Wir sind stolz auf die Leistung und freuen uns bereits jetzt auf die nächste Saison.

 

Es spielten: Foto hinten von links nach rechts: Judith Kloft, Lara Jordan, Pauline Gelhard, Kira Kutschheit, Katharina Franz, Trainer Peter Wanschura. Foto vorne von links nach rechts: Sara Trudu, Vivien Lehnhäuser, Marie Kuch, Emma Fuchs

Damen I weiterhin auf gutem Kurs

 

Am vergangenen Sonntag startete die Damen I mit einem Heimspiel gegen Tabellenführer Bad Ems und die Damen aus Altenkirchen in die Rückrunde der Bezirksliga Ahr/Westerwald.

 

Im ersten Spiel gegen Bad Ems waren bereits glänzende Momente zu sehen, jedoch war der Gegner immernoch zu stark. Einem 3:0 für Bad Ems stand nicht viel im Weg, jedoch sogar ein Lob vom gegnerischen Trainer zeigte, dass die jungen Töpferstädterinnen große Entwicklungsschritte gemacht haben, ging doch im ersten Spiel der Saison ein Satz mit 25:4 an Bad Ems.

 

Im zweiten Spiel musste man gegen Altenkirchen ran, die in der Tabelle genau einen Platz weiter vorne stehen. Hier zeigte sich großer Kampfgeist rund um Zuspielerin Marie Kuch (Foto), die vorallem im fünten Satz die Bälle gut verteilte, sodass die Angreiferinnen Emma Fuchs, Judith Kloft, Pauline Gelhard, Vivien Lehnhäuser und auch Lara Jordan zum 15:6 - Sieg vorpreschen konnten. Auch die stabile Annahme- und Abwehrleistung von Sara Trudu half natürlich bei dem knappen Sieg mit 3 zu 2 über den SC Altenkirchen.

 

Die Damen I des SC Ransbach-Baumbach sind somit weiterhin auf Kurs des Klassenerhalts.

Spielaufbau top – Angriffe brauchen mehr Durchschlagskraft

 

Am Samstag Nachmittag begab sich die erste Damenmannschaft hoffnungsvoll nach Altenkirchen um dort ein paar Punkte nach Hause zu holen.

Im Vorspiel besiegte der SC Altenkirchen in der Bezirksliga klar die DJK Herdorf mit 3:0. Bereits im ersten Satz zeigten die SC-Damen, dass bereits Entwicklungen im Spielaufbau zu sehen sind und spielten einen schönen Volleyball. Leider gelang aber auch bei langen und sehr ansehnlichen Ballwechseln der Abschluss im Angriff noch zu selten und war mit Fehlern behaftet. Die Abwehr, sowie die Annahme hingegen waren sehr stabil und der Dreierriegel um Pauline, Emma und Libera Sara (Foto) hatte einen starken Tag. Trotz spannenden Spielständen konnte der SC Altenkirchen den Satz für sich entscheiden.

In den nächsten beiden Sätzen zeigte sich nicht viel Veränderung. Die Abwehr von Altenkirchen stand immer da, wo die Angriffe der Töpferstädterinnen landeten. Ein schönen spiel, was mit erfolgreicheren Angriffen hätte anders ausgehen können. Der SC Ransbach-Baumbach um Mannschaftskapitänin Marie verlor in knappen Satzergebnissen 3:0 gegen den SC Altenkirchen.

 

Zur Weihnachtspause stehen die Zeichen für das oberste Ziel nach dem Aufstieg in die Bezirksliga, den Klassenerhalt, noch sehr gut.

 

Es spielten beim SC: Emma Fuchs, Katharina Franz, Pauline Gelhard, Marie Kuch, Vivien Lehnhäuser, Kira Kutschheit, Judith Kloft, Sara Trudu

Erstes Heimspiel mit Erfolg

 

Am vergangenen Sonntag bestritt die erste Damenmannschaft des SC Ransbach-Baumbach ihr erstes Heimspiel in der Bezirksliga vor gut gefüllten Zuschauerplätzen.

Im ersten Spiel musste man gegen die bereits aus der Vorsaison bekannte DJK Herdorf ran. Schnell stellte sich heraus, dass Herdorf personell nicht so stark aufgestellt war, wie in der vergangenen Saison und der erste Satz konnte klar angeführt und auch zu Ende gebracht werden. Im Zweiten Satz zeigten sich kleinere Schwächen bei den Töpferstädterinnen im Angriff, da dieser nicht mehr so druckvoll gestaltet wurde. Der Satz wurde dennoch knapp mit 25:23 nach Hause geholt. Der Dritte Satz wurde wieder zur klaren Sache und die Damen um Trainer Peter Wanschura gewannen das Spiel gegen die DJK mit 3:0.

Im zweiten Heimspiel stand die SpVgg Burgbrohl als Gegner an. Nach den bisherigen Ergebnissen dieser Mannschaft war den SC-lerinnen bereits bewusst, dass man hart kämpfen muss, um eine Chance zu haben. Der erste Satz ging deutlich an die Gegnerinnen, jedoch konnte der zweite Satz durch mutige Angriffe und gute Abwehrarbeit ausgeglichen gestaltet werden. Im dritten Satz jedoch spürte man regelrecht die Müdigkeit des zweiten Spiels in den Beinen und das Spiel ging klar mit 0:3 an die Burgbrohler.

Es ist schön zu sehen, dass die erste Damenmannschaft des SC Ransbach-Baumbach so eine ausgeglichene Mannschaft ist, in der jede zeigen kann, was sie kann. Die Spielerinnen sind absolut gleichwertig und einem erfolgreichen Klassenerhalt durfte bei gleichbleibender Leistung nichts im Wege stehen, dennoch ist eine Leistungssteigerung über die Saison hinweg zu erwarten.

Klarer Erfolg in Sinzig

 

Am 01.10.16 fanden sich die SC Damen 1 bei der VSG Sinzig ein. Nach der deutlichen Niederlage gegen Bad Ems beim letzten Spiel musste Motivationsarbeit geleistet und vor allem in der Annahme gearbeitet werden.

Genau diese zeigte sich nun auch etwas stabiler beim Spiel gegen die VSG Sinzig. Der erste Satz ging durch gute Angriffe von Pauline Gelhard (Außen) und Kira Kutschheit (Mittelblock) an die Töpferstädterinnen. Im zweiten Satz wurde die Annahme nochmals etwas umgestellt und nur noch mit einem Dreier-Annahmeriegel, mittendrin die Libero-Dame Sara Trudu und Vivien Lehnhäuser, gespielt. Dies stabilisierte nochmals die Annahme und Abwehr und der Satz konnte deutlicher nach Hause geholt werden. Nach einer kleinen Anfangsschwäche im dritten Satz zeigten vor allem die Zuspielerinnen Katharina Franz und Marie Kuch ihre Spielübersicht und setzen gezielt die staken Angreiferinnen, u. a. Emma Fuchs, ein. Auch Viktoria Schäfer, die regelmäßig in der Feldabwehr zum Einsatz kam, brachte Ruhe ins Spiel.

 

Fazit: Die Blockarbeit von Lara Jordan, Kira und Emma waren hervorragend. Die Annahme und Abwehr hat nun mehr Selbstvertrauen und durch ein stabiles Zuspiel kann auf diese Leistung mit einem Sieg von 3:0 gegen die VSG Sinzig aufgebaut werden.

 

Beim SC Ransbach-Baumbach spielten: 1 Emma Fuchs, 3 Viktoria Schäfer, 4 Marie Kuch, 5 Pauline Gelhard, 6 Katharina Franz, 7 Vivien Lehnhäuser, 12 Sara Trudu, 13 Lara Jordan, 14 Kira Kutschheit

Neues Spiel - neues Glück!!! Umbruch im SC Ransbach-Baumbach

 

Kommende Saison werden einige Karten bei den Volleyballern des SC Ransbach-Baumbach neu gemischt. Die Strukturen der Damen- und Herrenmannschaften werden komplett auf den Kopf gestellt und neu gemischte Mannschaften zielen auf eine erfolgreiche Saison 16/17 ab.

 

Die 1. Damenmannschaft um Trainer Peter Wanschura ist in die Bezirksliga Ahr/Westerwald nachgerückt. Die leistungsstärksten Spielerinnen wurden in dieser Mannschaft zusammengefasst. Wir sind gespannt, was bei dieser Mannschaft herauskommt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SC Ransbach-Baumbach Webmaster: P.Wanschura