Unsere Partner

Medienpartner

Aktuelle Spielberichte

Spielbericht Damen II II (Bezirksklasse Westerwald) v. 15. 01. 2017

 

Die 2.Volleyballdamenmanschaft des SC Ransbach-Baumbach hatte am Sonntag (15.01.) den VfL Oberbieber und den BC Dernbach zu Gast.

Die erste Begegnung zwischen den Gastgeberinnen und dem BC Dernbach entsprach klar den verschiedenen Tabellenplätzen und verlief weitgehend überraschungslos. Der 3:0 Endstand für die Gäste war dann auch eindeutig.

In der zweiten Begegnung gegen Tabellennachbar aus Oberbieber war das SC-Team unter der Leitung von Angelika Hirsch schon besser eingespielt - allerdings verschlief man erstmal den 1. Satz. Im 2. und 3. Satz konnte sich das SC-Team in den Bereichen Abwehr und Annahme steigern und machte es den Gästen deutlich schwerer. Diverse Aufschlagfehler und eine schwankende Leistung machten es jedoch unmöglich die beiden Sätze erfolgreich abzuschließen. Die beiden Spielergebnisse waren dann wohl aus SC-Sicht auch erwartungsgemäß - allerdings nicht hilfreich, denn nun ist der Klassenerhalt aus eigener Kraft kaum noch möglich. „Die trainingsfreie Zeit hat uns etwas in der Entwicklung zurückgeworfen“ kommentierte der Trainer die Spielergebnisse. „Wir können es besser!“

SC Ransbach-Baumbach II: Jana Breiden / Lara Breiden / Dicle Dizin / Angelika Hirsch (Spielführerin) / Katja Klum / Lee-Ann Müller / Luna Pusceddu / Caroline Putzker / Sila Toprakoglu.

 

SC Ransbach-Baumbach II BC Dernbach II        0:3 / 34:75 (13:25 12:25 9:25)

SC Ransbach-Baumbach II VfL Oberbieber II     0:3 / 42:75 (6:25 18:25 18:25)

Klarer Sieg für Höhr-Grenzhausen

 

Die 2.Volleyballdamenmanschaft des SC Ransbach-Baumbach hatte am Freitag (23.09.) die SF Höhr-Grenzhausen zu Gast.

Der ungewöhnliche Termin und die Zweierbegegnung entstand durch die unvollständige Spielklasse. Das sehr junge SC-Team stand in einer ungewohnten Zusammensetzung auf dem Feld und nutzte die Gelegenheit zur Erprobung einer neuen Aufstellung. Der Gegner aus Höhr-Grenzhausen trat mit einem umfänglicheren und deutlich erfahreneren Kader an. Aber das SC-Team um Spielführerin Angelika Hirsch nahm die Herausforderung an. „Nicht zögerlich“ war die Losung. Das Spiel wurde souverän durch das eingespielte Schiedsrichtergespann Pauline Gelhard und Vivien Lehnhäuser geleitet.

Den ersten Satz dominierten die Gäste mit harten Aufschlägen. Der Endstand war dann auch entsprechend. Im 2. und 3. Satz klappte es dann auf Seiten des SC-Teams deutlich besser, die Kommunikation auf dem Feld wurde intensiver und das Stellungsspiel gegnerorientierter. Auch die beiden Debütantinnen, Karina Klum und Caroline Putzker, machten ihre Sache gut. Mit jedem Satz konnte man mehr Punkte erkämpfen. Trotz allem hatte man den gegnerischen Aufschlägen zu wenig entgegen zu setzen. Der 0:3 Endstand spiegelte dann auch überwiegend die Aufschlag-Annahmesituation wieder. „Wenn wir den Ball dann im Spiel und drüben hatten, sah die Sache anders aus“ kommentierte der Trainer nach dem Spiel. Mit dem Ergebnis war man dann doch weitgehend zufrieden. Bis zum nächsten Spiel wird man sich wohl beim SC weiter intensiv um die Kommunikation auf dem Feld kümmern müssen.

Es spielten: Angelika Hirsch (Spielführerin) Karina Klum / Katja Klum / Anna-Maria Martin / Carolin Putzker / Diana Trelikovskaia

Erfahrungen sammeln gegen Oberbiber

 

Die 2.Volleyballdamenmanschaft des SC Ransbach-Baumbach war am Samstag (17.09.) zusammen mit dem VfL Oberbiber beim VfL Kesselheim zu Gast.
Das junge SC-Team war als erste Gastmannschaft dran und stand in einer experimentellen Aufstellung auf dem Feld. Aber das Team um Spielführerin Angelika Hirsch nahm die Herausforderung an. Den harten Aufschlägen der Kesselheimer konnte man eigentlich ganz gut begegnen, wenn man sich einig war, wer zuständig ist. Manchmal war man sich leider nicht einig und das war dann meist ein direkter Punkt für die Gastgeberinnen. Neben der Annahme hatte man noch mit der niedrigen Hallendecke zu kämpfen, ein echter Heimvorteil für die Gastgeberinnen. Die Folge war eine scheinbar klare Niederlage (0:3) für die SC-Damen. Trotz des Spielergebnisses waren der Trainer und die Betreuerin (Ilka Böttger) mit der Leistung des SC-Teams zufrieden, „Ein gutes Spiel für das erste Mal“. Das Training wird sich allerdings in der nächsten Zeit intensiver um die Kommunikation auf dem Feld drehen müssen - zumindest sieht der Trainer dort einen guten Ansatz für eine Verbesserung der Spielfähigkeit.
Die zweite Begegnung des Spieltages (Kesselheim-Oberbieber) wurde durch das eingespielte Schiedsrichtergespann Katja Klum / Lee-Ann Müller sicher geleitet und endete 3:0.
Es spielten: Jana Breiden / Lara Breiden / Angelika Hirsch (Spielführerin) Katja Klum / Lee-Ann Müller / Luna Pusceddu
VfL Kesselheim - SC Ransbach-Baumbach II     3:0 / 75:32 (25:9 25:8 25:15)
VfL Kesselheim - VfL Oberbieber II         3:0 / 75:33 (25:10 25:15 25:8)

 

Neues Spiel - neues Glück!!! Umbruch im SC Ransbach-Baumbach

 

Kommende Saison werden einige Karten bei den Volleyballern des SC Ransbach-Baumbach neu gemischt. Die Strukturen der Damen- und Herrenmannschaften werden komplett auf den Kopf gestellt und neu gemischte Mannschaften zielen auf eine erfolgreiche Saison 16/17 ab.

 

Die 2. Damenmannschaft, trainiert von Peter Hilger, möchte mit den Nachwuchsspielerinnen aus den Jugendmannschaften einen Neustart initiiere. Die jungen Spielerinnen setzen sich den Klassenerhalt in der Bezirksklasse Westerwald zum Ziel.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SC Ransbach-Baumbach Webmaster: P.Wanschura