Unsere Partner

Medienpartner

Aktuelles bei den Herren 1                                 SC Ransbach-Baumbach

Volleyball-Rheinland-Pfalzliga Männer:

Platz 2 verteidigt - Doppelsieg des SC Ransbach-Baumbach

 

Die Rheinlandland-Pfalzligavolleyballer des SC Ransbach-Baumbach feierten am vergangenen Sonntagnachmittag vor heimischer Kulisse einen Doppelsieg. Zunächst gewannen die Töpferstädter gegen die SG Speyer/Haßloch einen ungefährdeten 3 : 0 Erfolg (25:18; 25:22; 25:23) und rangen anschließend in fünf spannenden Sätzen im Spitzenspiel den Verfolger SG Kaiserlautern/Enkenbach nieder.

 

SC-Trainer Volkmar Werner musste weiterhin auf André Bösch verzichten. Auch Mittelblocker Stefan Kreichauf fehlte wegen einer Knieverletzung. So freute er sich, dass sich Mittelblocker Marvin Hebgen angesichts der personellen Notlage zur Verfügung stellte und gegen Kaiserslautern/Enkenbach mit einer starken Leistung seinem Team zum Sieg verhalf.

 

Der 3 : 0 Erfolg über die SG Speyer/Haßloch war eher in die Kategorie Arbeitssieg einzuordnen. Das SC-Team benötigte eine geraume Zeit, um auf Betriebstemperatur zu kommen. Die Pfälzer Kooperation spielte über lange Satzphasen auf Augenhöhe mit. Erst gegen Ende der jeweiligen Durchgänge konnten sich die Gastgeber absetzen und schließlich drei Matchpunkte verbuchen.

 

Spannung pur in der anschließenden Partie gegen Kaiserlautern/Enkenbach: Von der ersten Minute an entwickelte sich eine hoch dramatische Auseinandersetzung, in der zunächst die Gäste mit 25:23 und 26:24 zwei knappe Satzerfolge erzielten und die sichere 2 : 0 Führung herausarbeiteten. Mit guter Blockarbeit und starken Angriffsleistungen führten die Pfälzer nach fünfzig Minuten Spielzeit verdient. SC-Trainer Volkmar Werner reagierte. Um den Angriff zu verstärken ließ er neben Zuspieler Johannes Delinsky auch Marc Dilly Regie führen. Somit standen jeweils drei Angreifer zur Verfügung und Johannes Delinsky, der jahrelang auch in dieser Position hochklassige Erfahrung sammeln konnte, ließ sich nicht lange bitten und hämmerte die Bälle in das Feld des Gegners. Nach weiteren 45 Minuten Spielzeit gelang dem immer selbstbewusster auftretenden SC-Team der 2 : 2 Ausgleich.

Kaiserslautern/Enkenbach steckte langsam auf und verlor auch den Entscheidungssatz mit 9 : 15.

 

Die rund 100 Zuschauer, unter ihnen auch der Ransbach-Baumbacher 1. Beigeordnete Berthold Steudter, quittierten den Erfolg mit großem Applaus. SC-Trainer Werner freute sich: „Die Mannschaft hat hervorragend gekämpft und viel Selbstvertrauen für den weiteren Saisonverlauf gewonnen.“

 

SC  Ransbach-Baumbach: Delinsky, Dilly, Hebgen, Heibel, Ruetz, Waters, Yousufi, Putzker, Häuser. Trainer Volkmar Werner.

 

Foto

Jonathan Waters überzeugte in Annahme und Angriff.

3 : 0 Erfolg und Tabellenplatz zwei verteidigt

 

Nach vier Wochen Spielpause fanden die Landesligavolleyballer des SC Ransbach-Baumbach mit einem 3 : 0 (25:13; 27:25; 25:22) Sieg bei der SG Feldkirchen/Neuwied wieder den perfekten Einstieg in den Spielalltag der Liga. Insgesamt hat die Mannschaft um Trainer Volkmar Werner verdient gewonnen, auch wenn sie sich im zweiten Satz über lange Strecken schwertat. In der Tabelle verteidigte das SC-Team den zweiten Rang hinter Germersheim.

 

Die Töpferstädter starteten souverän und waren der Spielgemeinschaft aus dem Neuwieder Becken in allen Mannschaftsteilen überlegen. Zuspieler Johannes Delinsky setzte die gegnerische Annahme mit mächtigen Sprungaufschlägen erheblich unter Druck. Starke Blockaktionen verwiesen die Neuwieder stets in die Defensive. Im zweiten Durchgang übernahmen die Gastgeber ab dem 8: 8 Satzstand die Initiative und profitierten von zahlreichen Eigenfehlern. „Ich hatte es befürchtet, der erste Satz war zu leicht herausgespielt,“ analysierte Werner. Vom 22 : 22 bis zum endgültigen Satzgewinn (27:25) entwickelte sich ein spannendes Finale mit offenem Ausgang. Immer wieder griff der Mainzer erste Schiedsrichter in das Spielgeschehen ein und pfiff konsequent technische Fehler der Zuspieler ab.

 

In Satz drei sah zunächst alles nach einem klaren Durchgang aus. Über die Zwischenstände 8 : 4, 16 : 11 und 17 : 13 schienen die Töpferstädter den Gastgebern davon zu laufen. Doch Feldkirchen/Neuwied bäumte sich auf ging sogar kurz vor Satzende mit 21 : 20 in Führung. Bereits beim 20 : 20 Satzstand hatte Volkmar Werner Baryalai Yousufi wieder aufs Feld geschickt, der dann auch mit harten Angriffen, die entscheidenden Punkte zum 25 : 22 erzielte und den 3 : 0 Endstand sicherte. „Es war nicht so einfach, Neuwied/Feldkirchen hat sich nie aufgegeben, wir sind froh über drei Punkte,“ bilanzierte Werner.

 

Foto

 

Überragender Akteure und Regisseur im SC-Team: Der ehemalige Zweitligaspieler Johannes Delinsky.

Oberligaabsteiger Germersheim zu Hause zu stark für SC-Team

 

Mit einer 1 : 3 (20:25; 17:25; 25:21; 14:25) Niederlage kehrten die Rheinland-Pfalzligavolleyballer des SC Ransbach-Baumbach aus Germersheim in den Westerwald zurück. SC-Trainer Volkmar Werner anerkannte die Überlegenheit der Pfälzer: „Das Team um Trainer Gerald Kessing hat sehr stark und routiniert gespielt und verdient gewonnen.“ Der Oberligaabsteiger plant offensichtlich den direkten Wiederaufstieg, hat sich gezielt verstärkt und verfügt über eine technisch und athletisch sehr starke Mannschaft.

 

Dennoch: Das SC-Ensemble verkaufte sich ersatzgeschwächt (Marc Dilly und André Bösch fehlten aus beruflichen bzw. Verletzungsgründen) über lange Phasen gut. „Vor allem die kämpferische Einstellung der jungen Spieler hat mir imponiert,“ lobte Werner seine jungen Schützlinge. Jeweils bis zur Satzmitte wussten die Töpferstädter dem starken Druck der Gastgeber standzuhalten, produzierten dann aber zu viele Fehler, da fehlt noch die spielerische Konstanz, die im Laufe der nächsten Wochen verbessert werden muss. „Es ist keineswegs so, dass wir nur in der Defensive waren. Über lange Phasen konnten wir auf Augenhöhe mitspielen,“ konstatierte Werner. Beeindruckt hat ihn der 18jährige Benjamin Putzker, der erstmals seinen Auftritt in der Mannschaft hatte und als Diagonalspieler überzeugte.

 

„Bis auf den letzten Satz, wo wir einfach ab dem 13:15 Spielstand den Faden verloren haben, haben wir ein gutes Spiel absolviert,“ zog Werner eine zufriedene Bilanz. Und auch Gastgebertrainer Gerald Kessing zeigte sich nach Spielschluss erleichtert angesichts der starken Gegenwehr der Töpferstädter.

 

Der Spielplan verpasst der Liga eine fast vierwöchige Spielpause. Am Sonntag, den 21. Okt. 2018, 10:00 Uhr, spielt das SC-Team im Rheinlandderby gegen die SG Feldkirchen/Neuwied in Neuwied (Sporthalle Rhein-Wied-Gy).

SC Ransbach-Baumbach: J. Delinsky, Ph. Heibel, Chr. Heuser, St. Kreichauf, B. Putzker, S. Ruetz, J. Waters, B Yousufi. Trainer: Volkmar Werner.

 

Foto

 

Starkes Spiel von Benjamin Putzker in Germersheim

Volleyball-Rheinland-Pfalzliga Männer:

Johannes Delinsky verstärkt SC-Team

 

Topverstärkung für die Rheinland-Pfalzligavolleyballer des SC Ransbach-Baumbach: Johannes Delinsky, bisheriger Zweitligaspieler der TGM Mainz-Gonsenheim, wechselt zum SC Ransbach-Baumbach. „Johannes wird in der Mannschaft für Akzente sorgen und das beobachtet man jetzt schon in der Saisonvorbereitung,“ weiß SC-Trainer Volkmar Werner zu berichten.

 

Der 29jährige Gymnasiallehrer stammt aus Höhr-Grenzhausen und kehrt zu seinem früheren Jugendverein zurück. „Ich freue mich, wieder zu Hause zu sein und fühle mich in dem stark verjüngten Team wohl,“ konstatiert Johannes Delinsky nach seinen ersten Trainingseinheiten. Zuletzt streifte Johannes 2005 das Trikot des SC Ransbach-Baumbach über, ging dann in das Volleyball-Internat nach Frankfurt und spielte anschließend viele Jahre an seinem Mainzer Studienort für Gonsenheim.

 

Im SC-Team fungiert er auch als wichtiger Moderator und Ansprechpartner für die Nachwuchsspieler. Als Universalspieler verfügt er über breite Volleyballerfahrungen und möchte im SC-Team als Zuspieler fungieren.

 

Beim Saisonstart am Sonntag, den 16. Sept. 2018, 14:00 Uhr, wird er vor heimischer Kulisse in der Sporthalle Ransbach-Baumbach seine Premiere gegen die SG Südpfalz und die TG Konz haben.

 

Foto

Johannes Delinsky

Saisonvorbereitung:

Volleyballteams des SC Ransbach-Baumbach machen sich fit

 

Die Wettkampf- und Jugendmannschaften des SC Ransbach-Baumbach haben kürzlich die Saisonvorbereitung 2018/19 begonnen.

Im Bereich des Damenvolleyballs kooperieren der SC Ransbach-Baumbach und die SF Höhr-Grenzhausen in der Bezirksklasse.

 

Für die beiden Rheinlandligateams der Damen und Herren stellt die neue Saison eine besondere Herausforderung dar. Beide Mannschaften sind aufgestiegen und müssen sich in den höheren Spielklassen behaupten. Peter Wanschura, Trainer des Rheinlandligadamenteams, ist optimistisch: „Klar wird es nicht einfach, aber wir möchten uns von Beginn an auf sicheren Pfaden bewegen und nicht dauernd nach unten schauen.“

 

Das Rheinland-Pfalzligaensemble der Männer hat seine Kaderplanung noch nicht endgültig abgeschlossen. „Ich bin vorsichtig optimistisch,“ formuliert Trainer Volkmar Werner knapp. SC-Vorsitzender Heinz-Hermann Fischer ist froh, eine weitere Saison auf die Kompetenz und Erfahrung des A-Trainers Volkmar Werner setzen zu können.

 

Saisonstart ist am 15./16. Sept. 2018. Die Rheinland-Pfalzligavolleyballer werden bereits am ersten Spieltag (Sonntag, 16. Sept. 2018, 14:00 Uhr) in der Sporthalle Ransbach-Baumbach vor der Heimkulisse gegen die SG Südpfalz und die TG Konz starten. „Besonders gegen die starke SG Südpfalz steht sogleich ein Knallerspiel an,“ kommentiert Coach Volkmar Werner.

 

Hier eine kurze Teamübersicht:

 

Männer

 

Volleyball-Rheinland-Pfalzliga Herren

Trainer:        Volkmar Werner

 

Volleyball-Rheinlandliga Herren

Trainer:        Andreas Kreichauf

Co-Trainerin: Nhung Giersch

 

Frauen:

 

Volleyball-Rheinlandliga Damen

Trainer:        Peter Wanschura

Co-Trainerin: Susanne Dommermuth

 

Volleyball-Bezirksklasse Damen/VSG Kannenbäckerland (Ransbach-Baumbach-Höhr-Grenzhausen)

Trainer:        Simon Pusceddu

Trainerin:      Susanne Dommermuth

 

Foto:

Die Rheinlandligadamen starten bei Mitaufsteiger Asbach in die neue Spielzeit.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SC Ransbach-Baumbach Webmaster: P.Wanschura