Unsere Partner

Medienpartner

Spielberichte Damen 1 aktuell  - Westerwald Volleys

Volleyball-Damen verlieren zu Hause

 

Am vergangenen Sonntag, dem 10.11.2019, mussten die Damen 1 der Westerwald Volleys gegen stark einzuschätzende Gegner, SV Haar und TV Bitburg, antreten. Im ersten Spiel zeigten die Volleyballerinnen eine absolut starke Annahme und tolle Angriffskombinationen, aber leider nur in den ersten beiden Sätzen. Danach wurden immer weniger Bälle totgemacht und die Sätze gingen an Haag. Im Tiebreak waren die Nerven nicht stark genug und man gab das Spiel mit 3:2 an Haar ab.

Im zweiten Spiel gegen Bitburg startete man gut, musste aber mit 27:29 den Satz abgeben. Ein deutlicher Sieg mit 25:19 im zweiten Satz brachte nochmal etwas Schwung aufs Feld, doch die langen Sätze zeigten nun ihre Wirkung. Trainer Peter Wanschura brachte die Ersatzbank immer mehr ins Spiel, die Angriffe fanden jedoch oft nicht ihr Ziel und man konnte keinen Satzgewinn mehr rausholen. Die Westerwaldvolleys verloren zwar beide Spiele, konnten sich aber dennoch einen Punkt für die Tabelle ergattern. Mit einem sechsten Platz in der Tabelle muss man sich nun erst einmal zufriedengeben.

 

Es spielten bei den Westerwald Volleys: Trainer Peter Wanschura, Co-Trainer Simon Krippes, Saskia Arzheimer, Luisa Dee Sa Santos, Susanne Dommermuth, Pauline Gelhard, Phetchara Hemprayoon, Ann-Kathrin Horoba, Marie Hubert, Judith Kloft, Marie Kuch, Vivien Lehnhäuser, Emely Opper, Jana Wilberz, Sarah Wilberz, Maren Zampino

Aus der Tabellenspitze wurde vorerst das Mittelfeld

 

Die erste Damenvolleyballmannschaft der Westerwald Volleys bestritt am 27.10.2019 ihre ersten beiden Heimspiele. Gegen Feldkirchen hatte man einen schlechten Start. Feldkirchen zeigte eine absolut stabile Annahme, starke Aufschlagserien und gute Angriffsvarianten. Man musste das Spiel klar mit 0:3 (16:25, 19:25, 23:25) an Feldkirchen abgeben.

 

Im zweiten Spiel gegen Etzbach stellte Trainer Peter Wanschura, nach einer Mannschaftssitzung, das Team um. Zwei Libera kamen zum Einsatz, um die Annahme zu stärken und die Mittelblockposition wurde verstärkt. Das Team raufte sich motiviert zusammen und gewann den ersten Satz knapp mit 27:25. Den zweiten und dritten Satz musste man mit 21:25 und 24:26 an Etzbach abgeben. Dann kämpften sich die Westerwald Volleys wieder nach vorne, zeigten gute Block- und Abwehrarbeit und holten sich den vierten Satz mit 26:24 nach Hause. Im Entscheidungssatz musste verletzungsbedingt etwas umgestellt werden. Dies und die Dauer der beiden Spiele endete in einem Blackout der Mannschaft zu Beginn des Tiebreaks. Den Rückstand konnte man nicht aufholen und der Entscheidungssatz ging mit 3:15 an die Gäste. 

 

Zumindest einen Punkt konnte man sich für die Tabelle sichern. Die erste Damenmannschaft landet in der Verbandsliga nach vier Spielen nun genau im Mittelfeld auf Platz 5. Bereits jetzt freut man sich aber bereits auf das kommende Heimspiel am 10.11.2019. Gespielt wird dann in der Sporthalle der Overbergschule Siershahn um 12.00 Uhr. Alle freuend sich auf zahlreiche Zuschauer.

Erneuter 3:2 Sieg für Westerwald Volleys

 

Zur bereits bekannten Mannschaft der TuS Asbach ging es zum zweiten Verbandsligasaisonspiel am 21.09.2019 für die 1. Damen der Westerwald Volleys. Um Maren Zampino als Mannschaftskapitänin reihten sich in der Startsechs Saskia Arzheimer als Zuspielerin, Judith Kloft als Diagonalangreiferin, die erst 16-jährige Emely Opper als Angriff außen, Luisa DeSaSantos im Mittelblock und Pauline Gelhard in der Hauptannahme. Vivien Lehnhäuser agierte als Libera.

 

Im ersten und zweiten Satz zeigte sich die Ebenbürtigkeit der Mannschaften, dennoch gewann man mit 26:24 und 25:20. Dann kam ein Durchhänger im dritten Satz. Das Zuspiel verlor etwas an Stabilität, Aufschlagfehler wurden produziert und die Annahme hatte ihre Schwierigkeiten. Die Auswechselspielerinnen Phetchara Hemprayoon, Jana Wilberz und Marie Kuch kamen immer wieder zum Zug, zeigten gute Leistungen, aber es reichte nicht zum Satzgewinn und man gab mit 21:25 den Satz ab. Diese Fehlerquote zog sich auch durch den 4. Satz und man verschenke diesen mit 18:25 an Asbach. Wieder musste der Tiebreak herhalten, um 2 Punkte für die Tabelle zu ergattern. Starke Aufschläge, gute Angriffe und Blockaktionen brachten die Westerwald Volleys nach vorne und schlussendlich zum Sieg mit 15:12 und einem 3:2 Sieg in Sätzen.

 

„Wir müssen dringend an der Stabilität im Zuspiel und der Annahme arbeiten. Mehr direkte Punkte aus der Annahme heraus und eine wache Sicherung müssen her, dann können wir die Tabellenspitze angreifen!“, so Trainer Peter Wanschura (Foto rechts) und Co-Trainer Simon Krippes (Foto links).

 

Das nächste Spiel bestreiten die Damen 1 am 27.10.2019 in heimischer Kulisse. Spielbeginn ist 12.00 Uhr in der Erich-Kästner-Realschule plus. Die Mannschaft freut sich auf eine große Zuschauerzahl.

3:2 Sieg in Ehrang für die neuen Westerwald Volleys

 

Am vergangenen Samstag, den 14.09.2019, fuhr das neu formierte Verbandsligateam der Damen nach Ehrang, um das erste Spiel der Saison zu bestreiten.

 

Der erste Satz ging knapp mit 25:21 an den TV Ehrang. Im zweiten und dritten Satz jedoch spielten sich die Westerwald Volleys so richtig warm und gewannen mit 25:14 und 25:20 deutlich. Der Satzverlust danach mit 21:25 sorgte für den Tiebreak, den man aber stolz und freudig mit 15:10 nach Hause brachte.

„Auch wenn wir heute nicht vollzählig waren und die Mannschaft sich erst finden muss, so sieht man so einiges an Potential in der Mannschaft!“, so Trainer Peter Wanschura. „Die Spielerinnen sind alle absolut auf Augenhöhe und das Auswechseln bringt sehr gute Spielvarianten aufs Feld“

 

Es spielten bei den Westerwald Volleys: Marie Kuch, Saskia Arzheimer, Emely Opper, Vivien Lehnhäuser, Anka Horoba, Luisa De Sa Santos, Marie Hubert, Maren Zampino, Phetchara Hemprayoon

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SC Ransbach-Baumbach Webmaster: P.Wanschura