Unsere Partner

Medienpartner

Überschrift

Dank Hauks Übersicht und Lambachs Angriffen holen Herren III 2 Siege

 

Boppard. „Mit den 2 Siegen aus den 4 Spielen bin ich sehr zufrieden“, resümierte Spielertrainer Erwin Hausen den langen Spieltag der Bezirksliga Rheinland, „vor allem, weil unser Youngster immer wieder tolle Aktionen zeigten“. Gemeint sind damit die 12-jährigen Matthias Dennebaum und Pablo Ferdinand sowie die 14-jährigen Tim Hauck und Colin Lambach. Dazu die Oldies Christoph Köhler und Erwin Hausen, was gerade mal die notwendige Spieleranzahl macht und damit trotz vier anstehender Spieler keine Wechseloption bietet. Gegen den bisher ungeschlagenen Topfavoriten Bad Salzig II kam das Team prächtig ins Spiel und sorgte fast für eine faustdicke Überraschung, als man bei 20:20 immer noch auf Augenhöhe stand. Dann aber zog  die Salziger Oberligareserve auf 25:21 davon und holte sich auch verdient den 2. Satz. Es folgte ein deutliches 2:0 gegen SV Rheinbreitbach I. „Eigentlich ein Pflichtsieg, denn deren Jugendlichen sind zwar alle deutlich älter als unsere Kids, spielen aber noch nicht so lange Volleyball. Dennoch muss man auch die Matches mit voller Konzentration angehen und absolvieren“, lobte der Trainer die Einstellung seines Teams. Der Einbruch kam dann gegen die Regionalligareserve der LAF Sinzig. „Unser schlechtestes Spiel des Tages, da wurden die Beine schwer und der Kopf träge“, erklärt Hausen die 0:2-Niederlage. Die schwache Leistung setzte sich im siebten Satz des Tages fort, verdient gewann die Drittligareserve des TV Feldkirchen den ersten Durchgang. „Wir haben dann unser System ein wenig umgestellt und uns vorgenommen, wieder mit positiver Stimmung auf dem Feld zu stehen“, so der Spielertrainer. Tatsächlich kämpften sich die Westerwälder zurück ins Match und drehten es zu einem 2:1 Sieg. „Jeder der jungen Spieler hat individuelle Stärken. Matze legte ein gutes Zuspiel in der Mitte an den Tag, Pablo überlistete über Außen immer wieder den größeren Block, Tim hat für sein Alter eine wahnsinnige Spielübersicht und motiviert permanent seine Mitspieler, ein echter Leader, und Colin kam mit meinen Meter-Pässen in der Mitte immer besser zurecht und war nachher eine Maschine, die man einfach füttern musste. Zudem machten alle vier druckvolle Aufschläge“, war Hausen zufrieden.

Es spielten: Dennebaum Matthias, Ferdinand Pablo, Hauck Tim, Hausen Erwin, Köhler Christoph und Lambach Colin.

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SC Ransbach-Baumbach Webmaster: P.Wanschura