Unsere Partner

Medienpartner

Aktuelles beim SC Ransbach-Baumbach

Volleyball-Verband Rheinland-Pfalz und Südwest legt Pause ein

 

Pause für alle Teams der Westerwald Volleys. Seit letzter Woche Donnerstag herrscht Stillstand im Spiel- und Trainingsbetrieb für alle Spielerinnen und Spieler der Westerwald Volleys (BC Dernbach/Montabaur – SC Ransbach-Baumbach). Christoph Dreher, Staffelleiter der Oberliga, teilte mit, dass die Meisterschaftsrunde bis zum 30.11.2020 unterbrochen wird. Bereits vorher hatte der Volleyball-Verband Rheinland-Pfalz und der Volleyball-Verband Rheinland ein Ende des Spielbetriebs bis zum Jahresende verfügt.  

 

Parallel hatte der Westerwaldkreis angesichts steigender Infektionszahlen den Trainingsbetrieb in den Sporthallen massiv eingeschränkt und bundesweit folgte dann die Schließung aller Sportstätten.

 

„Wir bitten alle Eltern, Spielerinnen und Spieler sowie die Trainerinnen und Trainer um Verständnis und Geduld. Wann und wie es weitergeht, ist im Augenblick noch völlig offen,“ wenden sich die beiden Vorsitzenden Heinz-Hermann Fischer (SC Ransbach-Baumbach) und Simon Krippes (BC Dernbach/Montabaur) an die Mitglieder.

 

Foto

 

Nichts geht mehr. Die Volleyballer dürfen im Augenblick weder trainieren noch spielen.

Westerwald Volleys/BC Dernbach/Montabaur - SC Ransbach-Baumbach

 

Volleyball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland:

Kommt der TV Bliesen?

 

Zweimal warteten zuletzt die Westerwald Volleys vergebens auf ihre Heimspielgegner: Sowohl der VC Mainz (17.10.2020) als auch der Derbygegner VC Lahnstein (24.10.2020) sagten ihre Spiele mit Genehmigung von Staffelleiter Christoph Dreher wegen der Coronaentwicklung ihre Meisterschaftspartieen in der Sporthalle Ransbach-Baumbach ab. „Wir befinden uns in einer schwierigen Saisonentwicklung und hoffen nicht, dass wir in Kürze vor dem Ende der Spielzeit stehen,“ so die Befürchtungen von WWV-Trainer Johannes Delinsky. So erwarten die WWV’s am kommenden Samstag (31.10.2020, 19:00 Uhr, Kreissporthalle I Montabaur den nächsten Kontrahenten TV Bliesen II.

 

In einer kürzlichen Abfrage durch den saarländischen Staffelleiter konnte man noch davon ausgehen, dass die Mehrheit der Mannschaften den Wettkampfbetrieb aufrechterhalten möchte. Angesichts der Pandemieentwicklung wird die Lage immer schwieriger.

 

Die Kombinierten des BC Dernbach/Montabaur und des SC Ransbach-Baumbach haben vorsorglich ihren nächsten Heimspielgegner TV Bliesen II angefragt, ob er kommt. Bliesen Trainer Gerd Rauch, der ähnlich wie die Westerwald Volleys für die Durchführung des Spielbetriebs steht, antwortet: „Wir versuchen es..., aber versprechen kann ich es leider nicht.“ In seinem Verein gibt es Quarantänefälle, die abgewartet werden müssen.

 

Im Lager der Kombinierten ist man sich einig, dass mit höchster Sorgfalt gearbeitet werden muss. Im bisherigen Spielbetrieb der Oberliga ist noch kein Infektionsfall aufgetreten, das lässt hoffen. Dennoch: Bei weiterem Anstieg der Infektionszahlen wird es wohl zu einer Unterbrechung des Spielbetriebs kommen.

Rein sportlich betrachtet würden sich die Spieler um Kapitän Marc Dilly freuen, wieder mal den Wettkampfmodus zu erfahren. Die Mannschaft bereitet sich in normalen Trainingsumfängen sehr konzentriert und motiviert vor. Vielleicht klappt es ja gegen TV Bliesen.

 

Foto Jonathan Waters

 

Jonathan Waters ist nach Verletzungspause wieder dabei.

 

Die nächsten Spiele:

 

Westerwald Volleys – TV Bliesen II

Sa., 31.10.2020, 19:00 Uhr, Kreissporthalle I, Montabaur.

 

VSG Saarlouis – Westerwald Volleys

Sa., 14.11.2020, 18:00 Uhr, Sporthalle Ensdorf.

 

Westerwald Volleys – TV Bad Salzig

Sa., 21.11.2020, 19:00 Uhr, Sporthalle Ransbach-Baumbach

Fußball "Alte Herren"SG Fußball ALTE HERREN BAUMBACH – MOGENDORF im SC

 

Am Samstag, den 05. September traten wir zu unserem ersten Spiel

im Jahre 2020 bei der AH Elbingen/Hahn an.

Unter Beachtung und Einhaltung aller Vorgaben der Landesregierung 

und des Fußballverbandes Rheinland konnte dieses Spiel stattfinden.

Alle Spieler waren richtig heiß auf den ersten Fight in diesem Jahr.

So entwickelte sich von Anfang ein munteres Spielchen. Nach 10 Minuten 

kam unser Team so richtig in Fahrt und mit gekonnten Kombinationen 

drängte man aufs gegnerische Tor. Nach einem gelungen Doppelpass

zwischen Ahmad Alkhalaf und Thomas Bruchertseifer kam Thomas 

frei zum Abschluss. Doch der Elbinger Keeper parierte glänzend und

auch den Nachschuss konnte er abwehren. Keine 2 Minuten später 

wurde Sven Rasbach steil geschickt. 

 

HIER weiterlesen!!!

Westerwald Volleys melden 3. Damenmannschaft zum Meisterschaftsbetrieb an

 

Marie Kuch und Luisa de Sa Santos, Nachwuchstrainerinnen des SC Ransbach-Baumbach/Westerwald Volleys, haben sich entschlossen, aufgrund der guten Entwicklung des jungen weiblichen Nachwuchses, die Mädchen in der kommenden  Saison als 3. Damenmannschaft in den Spielbetrieb zu führen. Die Wettkampfpraxis wird den jungen Spielerinnen besonders bei den Jugendmeisterschaften zu Gute kommen.

Bei den Beach-Rheinland-Pfalz-Meisterschaften U 14 gab es nur Gewinner

Dennebaum/Ferdinand vom Beach Club holen den Landestitel

 

Dernbach. Endlich wieder Wettkampf-(Beach-)Volleyball: Alle Rheinland-Pfälzischen Beachmeisterschaften im Sommer 2020 konnten coronabedingt nicht stattfinden, doch nun freuten sich die Nachwuchsvolleyballer/innen Jahrgang 2007 und jünger auf das Beach-Event der Landestitelkämpfe U 14 in Dernbach. Das sonnige aber nicht zu heiße Wetter trug zu sportlichen Höhepunkten und zufriedenen Gesichtern bei. Der Titel ging bei den Mädchen an ein Duo aus der Landeshauptstadt, bei den Jungen verblieb der Titel beim Ausrichter Beach Club Dernbach/Montabaur.

HIER weiterlesen!!!

Saisonvorbereitung der Westerwald Volleys hat begonnen

 

Nachdem die Teams und Nachwuchsgruppen der Westerwald Volleys seit Anfang Juni auf den vier Beachvolleyballplätzen unter Beachtung strenger Regeln wieder den Sportbetrieb aufnehmen durften, haben seit der vergangenen Woche  nun auch die ersten Mannschaften die Saisonvorbereitung in der Sporthalle Ransbach-Baumbach aufgenommen.

 

Das erste Meisterschaftswochenende ist für den 12./13. Sept. 2020 terminiert. Und gleich am Samstag, den 12. Sept. 2020, werden sich die Oberligavolleyballer der WW Volleys um 19:00 Uhr (Spielbeginn) vor heimischer Kulisse erstmals nach ihrem Aufstieg gegen den Mitaufsteiger TuS Gensingen zu Hause präsentieren. Doch bis dahin stellen sich noch viele Fragen: „Wird es überhaupt einen regulären Start und Spielbetrieb vor dem Hintergrund der aktuellen Pandemiezahlen geben? Welches Hygienekonzept gilt? Werden Zuschauer zugelassen?

 

Die Themen werden erst nach Ende der Schulsommerferien akut. Es gilt die Covid-Fallzahlen abzuwarten. Die beiden Vorsitzenden der Volleyballkooperation (BC Dernbach/Montabaur/SC Ransbach-Baumbach) Simon Krippes (Dernbach) und Heinz-Hermann Fischer (Ransbach-Baumbach) sind realistisch: „Die Gesundheit von Spielern und Zuschauern hat klaren Vorrang vor dem verständlichen Wunsch der Mannschaften, zum regulären Spielbetrieb zurückzukehren. Wir hoffen natürlich auf den anvisierten Start.“

Westerwald Volleys Damen 2

 

Endlich wieder Ballberührung! Bei top Wetter und mit viel Spaß hat die 2. Damenmannschaft den Trainingsbetrieb nach der viel zu langen Corona- Pause wieder aufgenommen.

Westerwald Volleys

Johannes Delinsky bleibt Trainer

 

 

Neue und gute Nachrichten von den Westerwald Volleys: Die Mannschaft, die zum Saisonende den Aufstieg in der Volleyball Oberliga Rheinland/Pfalz/Saarland geschafft hat, setzt ihre ambitionierte Arbeit mit dem bisherigen Trainer fort.  Johannes Delinsky hat in einem Telefonat am Sonntagnachmittag seine Zusage für die Spielzeit 2020/21 für die Oberliga gegeben. "Ich freue mich, mit der Mannschaft weiterarbeiten zu dürfen," sagte er. Unmittelbar nach Abbruch der Saison 2019/20 im März hatten sich die Verantwortlichen mit Johannes Delinsky auf eine Entscheidung Anfang Mai 2020 verständigt. Die beiden Vorsitzenden der Spielgemeinschaft der Westerwald Volleys, Heinz-Hermann Fischer (SC Ransbach-Baumbach) und Simon Krippes (Beach-Club Dernbach/Montabaur) begrüßten die Entscheidung. „Das ist die beste Lösung für die kommenden Herausforderungen in der Oberliga,“ stellen sie beide unisono fest. Nach der Klärung der Trainerfrage stehen nun noch Feinplanungen des Kaders an. 

 

Die größte Sorge, die die Volleyballer aus dem unteren Westerwald umtreibt ist die Frage, wann ein geregelter und effizienter Trainingsbetrieb wieder starten kann. In der Regel begannen die Teams mit den Saisonvorbereitungen in der Halle am 1. August. Weder die Sporthallen noch die Beachplätze sind aktuell zugängig. Die weitere Entwicklung bleibt abzuwarten.

SG AH Baumbach – Mogendorf

 

Trotz leichter Überlegenheit reichte es nicht zum Sieg.

 

Im definitiv letzten Spiel auf unserem Sportplatz in Mogendorf empfingen wir

die AH von der SG Herschbach/Schenkelberg. Von einem stark aufspielenden

Kapitän Ralph Leber angetrieben übernahm unser Team von Anfang an die

Initiative. Doch wie so oft in dieser Spielzeit wurden beste Chancen kläglich

vergeben. Erst Mitte der ersten Halbzeit gelang Trainer Sven Rasbach nach

einem Steilpass aus dem Mittelfeld mit einem gekonnten Heber das 1:0. Doch

noch vor der Halbzeitpause konnten die Gäste nach einem Strafstoß ausgleichen.

Nach dem Seitenwechsel gingen in einem ausgeglichen Spiel die Gäste mit 2:1

in Führung. Diese konnte Marko Hardt kurz vor Spielende noch egalisieren.

 

Hier weiterlesen!!!

 

AKTIV ENTSPANNT

Das gemeinsame Sportangebot des Psychosozialen Zentrums (PSZ) und des SC Ransbach-Baumbach ist eine Kombination von Spiel, Bewegung, Entspannung und Körperwahrnehmung.

 

Das von einem Ergotherapeuten betreute Angebot beinhaltet neben klassischer Entspannung, wie PRM (Progressive Muskelentspannung) auch intensive Bewegungs- und Spieleinheiten wie z.B. Yoga oder Volleyball.

 

HIER weiterlesen!!!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SC Ransbach-Baumbach Webmaster: P.Wanschura