Unsere Partner

Medienpartner

Aktuelles beim SC Ransbach-Baumbach

Westerwald Volleys mit Spitzen-Heimspiel

 

Die erste Damenmannschaft der Westerwald Volleys empfangen am 27.10.19 um 12.00 Uhr den TV Feldkirchen II und die SSG Etzbach in der Volleyball Verbandsliga in der Sporthalle der Erich-Kästner-Realschule plus. Zwei Spitzenspiele, die aufzeigen werden, wer inmitten der Vorrunde die Tabellenspitze erobern wird. Feldkirchen liegt einen Punkt vor den Westerwald Volleys, die SSG Etzbach behautet sich an der Tabellenspitze mit 5 Punkten Vorsprung. Beide Gegner sind im Vorteil, dass ein Spiel mehr bestreitet wurde, was bedeutet, dass die Damen um Trainer Peter Wanschura und Simon Krippes die Aufholjagd starten können.

Die Volleyballerinnen würden sich über zahlreiche Zuschauer bei kleinen Snacks und Getränken über eine großartige Stimmung und Unterstützung freuen.

 

Foto

Das Team der Westerwald Volleys um Mannschaftskapitänin Maren Zampino (Trikotnummer 13)

Volleyball-Rheinland-Pfalzliga Männer:

SC Ransbach-Baumbach/Westerwald Volleys reisen nach Neustadt

 

Nach sechs Wochen Spielpause gastieren die Westerwald Volleys (SC Ransbach-Baumbach/BC Dernbach) beim pfälzischen Aufsteiger TSG Neustadt (Sa., 26.10.2019, 13:00 Uhr, Schulzentrum Böbig, 67433 Neustadt). „Es ist fast so, als würden wir nach dieser langen Unterbrechung neu in die Saison starten,“ klagt WWV-Trainer Johannes Delinsky. Bisher absolvierte die Westerwälder Volleyballkooperation nur ihren Heimspieltag. Bereits beim zweiten Termin gab es einen Aussetzer, da die Lahnsteiner Spielhalle wegen Sanierungsarbeiten noch gesperrt war (ein Ersatztermin steht noch nicht fest). Unabhängig davon möchten die Volleys ab sofort bis zum Jahresende durchstarten.

 

Gastgeber Neustadt hat sich nach seinem Aufstieg mit einem Sieg (Feldkirchen/Neuwied) und einer Niederlage (Mainz-Gonsenheim) gut in die Liga eingeführt. „Es geht jetzt darum, dass wir uns sehr schnell wieder auf den Wettkampfmodus einstellen. Neustadt zählt nach unserer Einschätzung zu den ambitionierten Teams der Liga,“ beurteilt Johannes Delinsky die Ausgangslage.

 

Foto

Johannes Delinsky möchte mit seinem Team in Neustadt punkten.

 

Vorschau

 

Rheinlandliga Männer (Auswärts)

SSG Etzbach - Westerwald Volleys II

So., 27.10.19, 14:00 Uhr, Sporthalle Hamm/Sieg.

Weibliche Volleyballjugend U18 der neuen Westerwald Volleys

 

Die Vorrunde zur Rheinlandmeisterschaft der weiblichen U18 Volleyballjugend viel leider aus. So musste aus Personalmangel, wegen terminlicher Überschneidungen, eine neue U18-Mannschaft für die Westerwald Volleys zusammengewürfelt werden, um die Rheinlandmeisterschaft in der Sinziger Sporthalle am 08.09.2019 zu bestreiten.

 

Unter anderem duften Amy und Fiona mit, die beide erst 14 Jahre alt sind und bei den „Großen“ erste Turniererfahrungen sammeln konnten. Lediglich Lara und Jana Breiden spielten ihre gewohnte Position im Zuspiel. Emely Opper und Luca-Marie Letschert mussten sich mit der ungewohnten Mittelblockposition zurechtfinden.

 

HIER weiterlesen!!!

Beach Family Day kann 2019 nicht stattfinden

 

Der ursprünglich für den 24. August 2019 geplante Beach Family Day des SC Ransbach-Baumbach an den Beachplatzen im Sport- und Freizeitzentrum Ransbach-Baumbach kann in diesem Jahr nicht stattfinden.

Die alte Beachhütte, die vor einigen Wochen abgerissen werden musste, konnte noch nicht durch ein neues Blockhaus ersetzt werden, da sich die Anlieferung verzögert hat. Die Hütte ist zwingende Voraussetzung für die Durchführung der Veranstaltung.

„Wir bedauern den Ausfall sehr. Eine Verlegung auf einen späteren Termin ist nicht mehr möglich, da wir kurz vor dem Start der Volleyball-Hallensaison stehen. Wir bitten alle Mitglieder um Verständnis,“ stellt Volleyball-Abteilungsleiter Peter Kloft fest.

 

Foto (Text)

 

2019 muss der Beach Family Day des SC Ransbach-Baumbach entfallen. Grund: Die neue Beachhütte fehlt noch.

Wäller Volleyballvereine gehen gemeinsam als Westerwald Volleys in den Ligabetrieb

 

Dernbach/Montabaur und Ransbach-Baumbach federführend  bei Westerwald-Kooperation

 

Dernbach/Ransbach-Baumbach. Vier Jahre lang traten die Herren I des Beach Club Dernbach/Montabaur und des Sport Club Ransbach-Baumbach als VSG WW Köppel auf. In den letzten beiden Jahren gingen die Teams getrennt an den Start, doch jetzt gibt es eine neue Spielgemeinschaft. Die umfasst  beide Geschlechter und insgesamt sechs Teams, die als Westerwald Volleys auflaufen werden.

 

Triebfeder der zukünftigen Westerwald Volleys waren weniger die Funktionäre, sondern insbesondere die Trainer, Spielerinnen und Spieler der Top-Teams. Es wäre bei den Damen und Herren eng geworden, mit einer breiten Mannschaft und starker Trainingsbeteiligung erfolgsorientiert in die Saison zu starten, und das hätte Folgen für die Besetzung der nachfolgenden Teams gehabt, sagen unisono die BC-Trainer Alex und Simon Krippes sowie die SC-Trainer Johannes Delinsky und Peter Wanschura. Zu verschiedenen Gelegenheiten tauschten sich die Trainer über die Zukunft aus und die Teams hatten Gelegenheit sich bei gemeinsamen Trainingseinheiten zu beschnuppern. Im Juli wurden dann die Vorstände aktiv und brachten nach einer ausführlichen Besprechung binnen zwei Wochen alle Details, Verträge und Verbandsanträge für die Spielgemeinschaften und Dach und Dach. Das Ergebnis bei den Herren: In der Rheinland-Pfalz-Liga, in der Verbandsliga Rheinland und der Bezirksliga Rheinland kämpfen die Männer und Jugendlichen von BC und SC als Westerwald Volleys I, II und III um Punkte und Siege. Die Federführung und Verantwortung gegenüber dem Verband liegt beim Beach Club Dernbach/Montabaur.

 

Spiegelbildlich die Damenteams, wobei hier die SportFreunde Höhr-Grenzhausen als weiterer Kooperationspartner mit an Bord sind und der SC Ransbach-Baumbach die Federführung inne hat. Die weiblichen Westerwald Volleys I, II und III pritschen und baggern in der Verbandsliga Rheinland, der Bezirksklasse Rhein/Ahr und der Kreisliga Koblenz-Westerwald. Der Grundstein ist gelegt. Für eine erfolgreiche Umsetzung appellieren die Vereinsverantwortlichen an alle Aktiven und Zuschauer, die positiven Emotionen, die man bisher in die Teams ‚seines‘ Vereins einbrachte, nun bei den Westerwald Volleys mit einzubringen. „Die weiblichen und männlichen Jugendlichen die am Spielbetrieb teilnehmen können bei entsprechender Entwicklung jederzeit in einer höherklassigen Mannschaft eingesetzt werden und aufsteigen, egal bei welchem Verein sie Mitglied sind“, erläutern  die 1. Vorsitzenden Heinz-Hermann Fischer (SC) und Simon Krippes (BC). „Es war uns wichtig die Strukturen der Spielgemeinschaften so anzulegen, dass beim jeweiligen Geschlecht die Jugendlichen optimal profitieren können.“ Die Trainingsorte und Heimspiele werden bei jeder Mannschaft möglichst gleichmäßig aufgeteilt, so dass Spielerinnen und Spieler als auch die Zuschauer sowohl gewohnte Strukturen vorfinden als auch von den neuen Möglichkeiten profitieren können. In der zweiten Augustwoche startet die Saisonvorbereitung, Mitte September stehen die ersten Meisterschaftsspiele der Westerwald Volleys an. Dabei werden insbesondere die Herren I mit hohen Ambitionen an den Start gehen.

Spielgemeinschaft Fußball „Alte Herren Baumbach/Mogendorf“ im SC:

Guter Start der neu gebildeten SG in die Saison

 

Am 30.03.2019 empfing die neu gegründete SG die AH Niederelbert.  Es kam viel Arbeit auf unseren Trainer Sven Rasbach zu. Er musste in kurzer Zeit eine gut funktionierende Mannschaft formen. Guten Mutes ging man an das Spiel heran, doch schnell sollte sich zeigen das noch viel Spielverständnis fehlte.

So kam es, dass die Gäste die Initiative übernahmen und wir uns aufs Kontern verlegen mussten. Unser Torwart Dirk verhinderte mit zwei tollen Paraden einen frühen Rückstand. In der  17. Spielminute drang unser Stürmer Thomas Bruchertseifer in den Strafraum ein. Er konnte nur durch ein Foul am Torschuss gehindert werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ralf Leber sicher zur 1:0 Führung. Zehn Minuten später nutzten die Gäste eine Unachtsamkeit unserer Abwehr und glichen zum 1:1 aus.

Mit Beginn der 2. Halbzeit sollte sich manches ändern, doch es gelang unserem Team nicht die Gäste entscheidend zu stören. So nahm der Druck von Niederelbert immer mehr zu. In der 57. Spielminute  war es dann soweit. Im Anschluss an eine Ecke konnten die Gäste mit einem unhaltbaren Direktschuss das 1:2 erzielen.

Ab diesem Zeitpunkt lief auf einmal das Kombinationsspiel unserer Elf und es wurden sich auch Chancen erarbeitet. Zweimal hatten wir die Chance zum Ausgleich, leider vergebens. So endete die Partie mit einer 1:2 Heimniederlage.

Positiv ist zu bewerten, dass man auf die letzte Viertelstunde aufbauen und gestärkt in die nächsten Spiele gehen kann.

 

Trainingstermine:

Donnerstag 11.04.2019 um 18:30 Uhr auf dem Sportplatz in Mogendorf.

Mittwoch 17.04.2019 um 19:00 Uhr auf dem Sportplatz Ransbach-Baumbach

Donnerstag 25.04.2019 um 18:30 Uhr auf dem Sportplatz in Mogendorf

Interessenten sind recht herzlich willkommen.

Spieltermine, Spielzeiten und Treffpunkt werden noch bekanntgegeben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SC Ransbach-Baumbach Webmaster: P.Wanschura