Unsere Partner

Medienpartner

Aktuelles beim SC Ransbach-Baumbach

Rheinland-Meisterschaft der weiblichen U-14

Am 30.11.2019 machten sich insgesamt 7 Spielerinnen unserer Westerwald-Volleys auf den Weg nach Mendig, wo weitere 5 Mannschaften auf erfolgreiche Spiele hofften. Aufgrund von Unklarheiten und der Aufregung mit den neuen Mitspielerinnen Leonie Bruchhof und Lena Braun auf dem Feld zu spielen, gaben sie gleich das erste Spiel gegen den LAF Sinzig mit 0:2 ab.

 

HIER weiterlesen!!!

Beach Club Dernbach/Montabaur

 

Westerwälder Nachwuchs-Volleyballer U 14 tüten Rheinlandmeisterschaft ein

 

Dernbach. Nachdem das Team der männlichen U 14 der Westerwald Volleys das Hinspiel in Boppard gegen Bad Salzig bereits mit 2:0 gewonnen hatte, ging es im Rückspiel in Dernbach darum, durch einen weiteren Sieg den Titel als Rheinlandmeister unter Dach und Fach zu bringen. Diese Aufgabe lösten die Kombinierten des Beach Club Dernbach/Montabaur und des SC Ransbach-Baumbach beim erneuten 2:0 (25:10; 25:21) mit Bravour.

 

HIER weiterlesen!!!

Auch ein Wasserrohrbruch kann die 1. Herren-Mannschaft der Westerwald Volleys nicht stoppen - 3:0 Erfolg beim Vorjahresdritten Kaiserslautern

 

Exakt um 12:59 erreicht die Nachricht von Co-Trainer Simon Krippes die 1. Herren-Mannschaft der Westerwald-Volleys: "Jungs, ich kann heute nicht mitfahren, bei mir steht die ganze Wohnung unter Wasser, Wasserrohrbruch!". Mit nur neun Akteuren reisten die WW-Volleys nach Kaiserslautern.

 

Das Team der Westerwälder-Spielgemeinschaft startete mit einer konzentrierten und couragierten Leistung in den ersten Satz und behielt vor allem bei langen Ballwechseln die Ruhe und Gelassenheit einer Spitzenmannschaft.

 

HIER weiterlesen!!!

Damen 1 behauten sich im Mittelfeld

 

Am vergangenen Samstag, den 23.11.2019, traten die Damen 1 der Westerwald Volleys gegen den FC Wierschem 2 an. Im ersten Satz ging es noch recht knapp zu. Dann stellte Trainer Peter Wanschura die Mittelblock- und Außenposition um und es lief glatter. Eine stabile Annahme mit den beiden Libera Vivien Lehnhäuser und Susanne Dommermuth und auch die druckvollen Angriffe über alle Positionen führten dann zu klareren Satzergebnissen im zweiten Satz mit 25:18 und im dritten Satz mit 25: 15.

 

„Mit dieser Aufstellung kann man gut arbeiten. Die Außenpositionen mit Maren und Judith sind klasse besetzt. Die Mitte mit Luisa und Anka kann sich wirklich sehen lassen. Emely über Diagonal als Jüngste macht ein wirklich gutes Spiel. Im Zuspiel zeigen sich Marie und Saskia als stabile Spielerinnen. Und die übrigen Spielerinnen kann man bedenkenlos ins Spiel bringen.“, so Trainer Peter Wanschura. Beim nächsten Spiel in Trier am 14.12.2019 wird sich zeigen, ob die Weiterarbeit mit dieser Aufstellung sich bewährt.

Erstes U12-Turnier der Westerwald-Mädels

 

Am vergangenen Samstag (16.11.2019) fand das erste U12-Turnier der diesjährigen Saison statt. 

Die Jüngsten der Westerwald-Volleys nahmen die weite Strecke bis nach Konz auf sich, um dort gegen 4 Mannschaften gleichen Alters zu spielen. Das erste Spiel gegen den LAF Sinzig 1 musste mit einem knappen 1:2 abgegeben werden. Durch sichere Annahmen und Aufschläge der beiden Stammspielerinnen Dilay Beydemir und Zümra Issenin konnte gegen den LAF Sinzig 2 und die TG Konz mit einem klaren 2:0 gewonnen werden. Auch Anna Ehmann und Marie Masur brachten trotz ihrer erst kurzen Spielerfahrung schon einige Punkte ein. Dennoch reichte es nicht, um gegen den letzten Konkurrenten des Tages VC Mendig anzukommen (0:2). In den darauffolgenden Spielrunden zeigt sich, ob der aktuell dritte Platz von insgesamt sieben Mannschaften gehalten werden kann.

 

Foto: Anna E., Zümra I., Dilay B., Marie M.

SG AH Baumbach – Mogendorf

 

Trotz leichter Überlegenheit reichte es nicht zum Sieg.

 

Im definitiv letzten Spiel auf unserem Sportplatz in Mogendorf empfingen wir

die AH von der SG Herschbach/Schenkelberg. Von einem stark aufspielenden

Kapitän Ralph Leber angetrieben übernahm unser Team von Anfang an die

Initiative. Doch wie so oft in dieser Spielzeit wurden beste Chancen kläglich

vergeben. Erst Mitte der ersten Halbzeit gelang Trainer Sven Rasbach nach

einem Steilpass aus dem Mittelfeld mit einem gekonnten Heber das 1:0. Doch

noch vor der Halbzeitpause konnten die Gäste nach einem Strafstoß ausgleichen.

Nach dem Seitenwechsel gingen in einem ausgeglichen Spiel die Gäste mit 2:1

in Führung. Diese konnte Marko Hardt kurz vor Spielende noch egalisieren.

 

Hier weiterlesen!!!

 

WWV-Nachwuchs-Volleyballer machen ersten Schritt Richtung Rheinlandmeisterschaft

 

Boppard. Da neben der männlichen U 14 der Westerwald Volleys lediglich der Nachwuchs vom Oberligisten TV Bad Salzig ein Team zur Jugendrunde meldete, besteht die Rheinlandmeisterschaft aus Hin- und Rückspiel sowie einem ggf. notwendigen Finale. Im Auswärtsspiel legten die Westerwälder Jungs der Kombinierten vom Beach Club Dernbach/Montabaur und SC Ransbach-Baumbach einen wichtigen Grundstein zum Titelgewinn. Deutlich und verdient gingen beide Sätze mit 25:16 und 25:13 an das WWV-Team.

 

Hier weiterlesen!!!

 

 

 

AKTIV ENTSPANNT

Das gemeinsame Sportangebot des Psychosozialen Zentrums (PSZ) und des SC Ransbach-Baumbach ist eine Kombination von Spiel, Bewegung, Entspannung und Körperwahrnehmung.

 

Das von einem Ergotherapeuten betreute Angebot beinhaltet neben klassischer Entspannung, wie PRM (Progressive Muskelentspannung) auch intensive Bewegungs- und Spieleinheiten wie z.B. Yoga oder Volleyball.

 

HIER weiterlesen!!!

Dank Hauks Übersicht und Lambachs Angriffen holen Herren III 2 Siege

 

Boppard. „Mit den 2 Siegen aus den 4 Spielen bin ich sehr zufrieden“, resümierte Spielertrainer Erwin Hausen den langen Spieltag der Bezirksliga Rheinland, „vor allem, weil unser Youngster immer wieder tolle Aktionen zeigten“. Gemeint sind damit die 12-jährigen Matthias Dennebaum und Pablo Ferdinand sowie die 14-jährigen Tim Hauck und Colin Lambach. Dazu die Oldies Christoph Köhler und Erwin Hausen, was gerade mal die notwendige Spieleranzahl macht und damit trotz vier anstehender Spieler keine Wechseloption bietet. Gegen den bisher ungeschlagenen Topfavoriten Bad Salzig II kam das Team prächtig ins Spiel und sorgte fast für eine faustdicke Überraschung, als man bei 20:20 immer noch auf Augenhöhe stand. Dann aber zog  die Salziger Oberligareserve auf 25:21 davon und holte sich auch verdient den 2. Satz. Es folgte ein deutliches 2:0 gegen SV Rheinbreitbach I.

 

Hier weiterlesen!!!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SC Ransbach-Baumbach Webmaster: P.Wanschura